Lions Logo

Lions Club Hof

We serve - wir dienen seit über 60 Jahren in der Region

Lions Club Hof

Unser inspirierender Werdegang

„We serve – wir dienen“ Die Lions sind eine weltweite Vereinigung freier Menschen, die in freundschaftli­cher Verbundenheit bereit sind, sich den gesellschaftlichen Problemen unserer Zeit zu stellen und uneigennützig an ihrer Lösung mitzuwirken.

Lions-Mitglieder verpflichten sich der Toleranz im menschlichen Zusammenleben und wollen insbesondere:

  • der Gemeinschaft dienen
  • freundschaftliche Beziehungen zwischen den Völkern entwickeln und dadurch den Weltfrieden festigen
  • ihren Mitmenschen in materieller und seelischer Not beistehen sowie die Kulturgüter sinnvoll bewahren.

Sie tun das in der Erkenntnis, dass jedes Staatswesen nur in dem Maße dem ein­zelnen dienen kann, wie der einzelne bereit ist, sich für das Gesamte einzusetzen.

Der Lions Club Hof bei der Spendenübergabe

Der Lions-Club Hof an der Saale ist stolz, seit 60 Jahren in der Hofer Region hel­fend tätig zu sein. Er wurde in der Pionierzeit der deutschen Lions gegründet, als es in Deutschland noch keine 100 Lions-Clubs gab. Fast 1.400 sind es heute. 1958 gegründet, ist er der drittälteste Lions-Club des Distriktes 111 Bayern-Ost, ein Jahr jünger als die Lions-Clubs in Regensburg und Passau. Und, er ist der älteste der acht Service-Clubs in der Hofer Region.

50 Jahre lang hat der Lions-Club Hof die Grundsätze eines guten Bürgersinns gefördert und ist aktiv für die bürgerliche, kulturelle, soziale und allgemeine Ent­wicklung der Gesellschaft eingetreten, insbesondere der in der Hofer Region. Und das nicht nur mit Rat und Tat, sondern auch mit finanzieller Unterstützung. Nahezu eine ¾ Millionen € sind in diesen Jahren, auch mit Unterstützung des re­gionalen Mittelstands, in soziale, kulturelle und  Bildungsinitiativen geflossen.

Bereits seit 1963, also zu einer Zeit, wo die deutsch - französische Freundschaft noch keine Selbstverständlichkeit war, finden jährlich wechselseitige Jumelagen mit dem Lions-Club Aulnay-sous-Bois/Paris statt.  So wird das Ziel von Lions Club International, den Geist gegenseitiger Verständigung unter den Völkern der Welt zu wecken und zu erhalten,  vom Lions-Club Hof seit 55 Jahren ununterbrochen gelebt.

Der Lions Club Hof 2020 beim Krapfenschmaus

Und, der Lions-Club Hof diente der Lions-Gemeinschaft:

  • Die Wiedervereinigung Deutschlands bot 1991 die Chance, die Gründung eines Lions- Clubs in Plauen zu unterstützen und dessen Patenclub zu wer­den. Die Freundschaft mit dem Lions- Club Plauen lebt bis heute fort. Gute Tradition ist die jährliche gemeinsame Wanderung zum Tag der Deutschen Einheit. 
  • Dank der guten Kontakte zur Hochschule Hof konnte 2005 der Leo-Club Hof „Jean Paul“, für den der Lions-Club Hof bürgender Club ist, gegründet werden. Der Leo-Club Hof ist der jüngste der 7 Clubs der Jugendorganisa­tion der Lions im Distrikt.
  • Last, not least: Lionsfreunde aus dem Club haben ehrenamt­lich auch als Chairman oder Governor in der Lions - Organisation ge­dient.

Den Club zusammengehalten hat in den letzten 60 Jahren die Freundschaft, die wir untereinander pflegen. Und diese ist auch die Energie, mit der wir die Zukunft des Lions – Clubs Hof gestalten werden: „We serve – wir dienen“

Jumelage

Jumelage

Geschichte und Entstehung der Jumelage

Das erste Ziel von Lions Clubs International lautet: „Den Geist gegenseitiger Verständigung unter den Völkern der Welt zu wecken und zu erhalten“.

Dieses Ziel machte sich der LC Hof kurz nach der Charterfeier im Jahre 1960 zu eigen, indem sich die Lionsfreunde aus Hof und aus Aulnay-sous-Boîs bei Paris zu einer Jumelage der beiden Clubs entschlossen. LF Auffhammer hatte sich damals maßgeblich dafür eingesetzt. Schon zwei Jahre nach der Charterfeier des LC Hof erfolgte die erste Kontaktaufnahme mit dem LC Aulnay-sous-Boîs. Zwei weitere Jahre später nach mehreren Kontakten und Vorbereitungstreffen wurde am 06. Juni 1964 in Hof die Jumelage begründet. Seitdem findet sie ununterbrochen jährlich statt.

Unsere Jumelage mit Aulnay-sous-Boîs wird seit 1964 im Wechsel von den deutschen bzw. französischen Freunden organisiert und findet an verschiedenen Orten in Deutschland bzw. Frankreich, manchmal auch in Nachbarländern statt. Kein anderer Club in unserem Distrikt (BO, früher FON) hat ohne Unterbrechung solange eine Clubpartnerschaft jährlich ausgeübt. In dieser Zeit entstanden auch familiäre Freundschaften, die auch zum Ferienaustausch der Kinder führte.

Viele Lionsfreunde haben sich als Jumelage-Beauftragte engagiert und sehr interessante, aber auch lustige Treffen der beiden Clubs ermöglicht. Folgende Lionsfreunde (aus dem Lionsjahr 2017/2018) haben z.T. über viele Jahre als Jumelage-Beauftragte für die so gute deutsch-französische Freundschaft unserer beider Clubs gesorgt: LF Hannes Beyer, LF Wolfgang Latendin, LF Alexander Scheruhn, LF Dieter Hagen, LF Hans-Eckart Scherdel, LF Dr. Bert Wagner, aktuell LF Dr. Richard Müller).

Die handgeschriebene Gründungs-Urkunde von 1964 wird vom jeweiligen Jumelage-Beauftragten sorgfältig aufbewahrt